Zweite Fahrradtour nach Leipzig

Zweite Fahrradtour nach Leipzig

Gestern sollte es noch einmal mit dem Fahrrad nach Leipzig gehen, diesmal nicht allein, sondern zu zweit. Macht doch einfach viel mehr Spass! Die Strecke ist die gleiche Strecke wie hier:

Fahrradtour nach Leipzig - Teil 1
Fahrradtour nach Leipzig - Teil 2

In den beiden Beiträgen habe ich eigentlich die Tour schon genau beschrieben. Der Elbe-Mulde-Radweg ist wirklich traumhaft schön. Das ist Fahrradfahren wie in alten Zeiten - nicht ein einziges Auto stört die Ruhe. Wenn es doch immer so wäre. Ob Komoot den genauen Verlauf der Elbe-Mulde-Verbindung nach Döbeln getroffen hat, weiß ich nicht. Vielleicht fahre ich noch einmal nach den Wegzeichen und vergleiche dann zwischen der offiziellen Strecke und der Komoot-Tour. Wirklich blöd ist der Weg um die Kiesgrube Kleinpösna. Da müsste man mal sehen, ob es eine günstigere Variante über eine normale Straße gibt. Nun ja, mit dem Mountainbike oder einem stabilen Tourenfahrrad ist das aber zu schaffen.

Der Weg nach Döbeln über die Höhe.



Weiter auf dem Weg nach Döbeln. Über die Lommatzscher Pflege muss man fahren um in das Muldental zu kommen.



Das Muldental ist erreicht.



Der schöne Bahnhof in Leisnig verfällt leider. Sicherlich hat die DB kein Geld.



Kindheitserinnerungen in Leisnig.



Das Muldental hinter Leisnig und vor Grimma.



Hier sieht man die blöde Hoppelstrecke Kleinpösna.



Das Ziel ist erreicht.



Länge der Tour: 137 Kilometer
Gesamter Anstieg: 653 Meter
Download: GPX-Datei Dresden - Leipzig

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA