Fahrradmanufaktur VSF - T 500

Montag, 12. Februar 2018
VSF-T 500 - Langzeittest

Das T 500 fahre ich jetzt seit knapp 5 Jahren. Deshalb mal ein kleiner Bericht, wie sich das Velo geschlagen hat. Der Kilometerstand müsste bei knapp 40 000 Kilometer liegen. Ich hatte mich damals für das Fahrrad entschieden, weil es gut aussieht und außerdem aus Stahl gebaut ist. Als Fan von Stahlrahmenbikes kam für mich nicht anderes in Frage.
Meine erste Langzeit-Einschätzung lautet: das Fahrrad ist ein absolut stabiles und zuverlässiges Gefährt. Kaputt gegangen ist bis jetzt sehr wenig. Nach ca. einem Jahr hatte ich einen schweren Verkehrsunfall. Dabei hatte sich die Vorderradgabel und das Vorderrad verbogen, beides musste ausgetauscht werden. Bei dieser Gelegenheit wurde mir eine neue Gabel aus Stahl eingebaut, erkennbar an der sehr schön geschwungenen Form. Heute wird bei VSF die Gabel leider aus Aluminium gefertigt. Finde ich schade. Ansonsten ist an meinem Fahrrad alles beim alten geblieben. Verschleiß gab es nur an der Bremse, Kette und den Ritzeln. Die drei vorderen Zahnkränze und die Gangschaltung haben bis heute gehalten. Nun war aber doch mal eine größere Reparatur fällig. Gewechselt wurde das Hinterrad, die Kette, Bremsbeläge, die Lenkergriffe und die vorderen Zahnkränze. Gekostet hat mich das alles 337 Euro. Meine Güte, das ist doch nicht viel gegenüber einem Auto! Geschont habe ich das Fahrrad überhaupt nicht. Ich fahre ja das ganze Jahr komplett durch, also auch im Winter. Und da sieht mein Velo dann schon mal so aus:



Mit dem T 500 habe ich irre lange Touren gemacht. Das Rad war auf dem Großen Winterberg, dem Hohen Schneeberg, dem Geising und dem Valtenberg. Ein Großteil meiner Touren ging über Schotterpisten. Wenn ich an die Königsbrücker Heide denke, da bin ich bestimmt 70 Kilometer nur auf holpriger Schotterpiste geradelt. Manchmal hätte ich mir ein Mountainbike gewünscht. Nun ja, dieser Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Dann fahre ich jede Woche bei Wind und Wetter durch die Dresdner Heide. Bei Regen sieht mein Fahrrad manchmal aus, als wäre ich den Dempster Highway gefahren. Aber nein, es war nur die Dresdner Heide. Meine Güte, was musste mein armes Fahrrad alles aushalten. Erstaunlich, wie wenig kaputt gegangen ist. Wenn ich mal ein Fahrrad empfehlen würde, dann ein Fahrrad aus der Fahrradmanufaktur.

Ich bin ziemlich gespannt, wie lange der Rahmen hält. VSF gibt eine Garantie von 10 Jahren. Das muss sich nun beweisen. Mein vorheriges Alurad von Victoria hat genau 16 Jahre gehalten, dann bekam der Rahmen einen Riss. Ich hoffe, dass Stahl länger hält!



Der Riss ist am Tretlager zu sehen.

So, und nun das neue alte Bike, frisch aus der Werkstatt. Ein tolles Rad!!