Fahrradtour zur Brandaussicht

Fahrradtour zur Brandaussicht

Bei dieser schönen Tour handelt es sich um die Tour 16 aus dem Buch "RadKulTour", erschienen im SZ Verlag Dresden. Eine genaue Beschreibung folgt demnächst.

Erstes Foto: Bahntrassenradweg - Schönfelder Hochland (14 km)
Zweites Foto: Das Schloss Schönfeld

 

Erstes Foto: Blick zum Triebenberg (384 m). Seit der Eingemeindung von Schönfeld-Weißig stellt der Triebenberg die höchste Erhebung im Stadtgebiet von Dresden dar.
Zweites Foto: Blick in Richtung Valtenberg (Lausitz) und Stolpen. Ganz rechts im Bild der Unger.

 

Erstes Foto: die Kirche in Stürza.
Zweites Foto: Blick von der Hohburkersdorfer Höhe in Richtung Stolpen.

 

Erstes Foto: Blick von der Hohburkersdorfer Höhe in Richtung Valtenberg (Lausitz).
Zweites Foto: Blick von der Hohburkersdorfer Höhe in Richtung Unger. Rechts daneben der Tanzplan. Am rechten Bildrand der Gickelsberg, dahinter in der Ferne die Lausche und die Böhmischen Berge.

 

Erstes Foto: Die Hohburkersdorfer Linde.
Zweites Foto: die Berge der Sächsischen Schweiz und der Hohe Schneeberg.

 

Erstes Foto: Blick von der Hohburkersdorfer Höhe in Richtung Tanzplan, Lausche , Jedlova, Gickelsberg, Kaltenberg, Gr. Winterberg, Rosenberg, Zirkelstein usw.
Zweites Foto: Die Burg Hohnstein.

 

Erstes Foto: Die Brandaussicht in der Sächsischen Schweiz.
Zweites Foto: Der Lilienstein (in Nähe Porschdorf).

 

Erstes Foto: Der Elberadweg kurz hinter Rathen. Es handelt sich um die rechte Elbseite.
Zweites Foto: Die ewige Baustelle Elberadweg an der Brücke in Pirna.

 

Erstes Foto: Die ewige Baustelle Elberadweg in Heidenau.
Zweites Foto: Mein Fahrrad.

 

Länge der Tour: 80, 4 Kilometer
Gesamter Anstieg: 952 m
Download: GPX-Datei Dresden - Brandaussicht

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA