Fahrradtour Kahleberg - Tharandt

RadKulTour 2016 - Tour 24

Heute bin ich die Tour 24 aus der RadKulTour 2016 geradelt. Es handelt sich um die Fortsetzung der Tour 23 - von Schmilka zum Kahleberg. Angegeben ist die Strecke mit dem Schwierigkeitsgrad 2 (von 4), tauglich für Touren - und Mountainbikes sowie familienfreundlich. Eines vorweg: die Tour ist für meine Begriffe nicht familienfreundlich, nicht für Tourenräder geeignet und auch nicht leicht. Start ist Altenberg, und man muss erst einmal tüchtig in die Pedale treten, um auf den Kahleberg zu kommen. Die Wege sind teilweise sehr schlecht zu befahren. Ich hätte mir heute manchmal ein Mountainbike gewünscht! Und Berge gibt es immer mal wieder zu bewältigen, z. B. den Berg hinauf nach Obercunnersdorf.

Trotz der schwierigen Strecke, für mich war die Tour 24 die schönste von allen aus dem Buch der Sächsischen Zeitung. Die Landschaft um die Talsperren Lehnmühle und Klingenberg ist einfach grandios!

Für mich begann die Tour in Dresden Tolkewitz am Elberadweg. Zunächst bin ich das Müglitztal hinauf bis zum Kahleberg gefahren. Dann beginnt die eigentliche Strecke, welche in Tharandt am Bahnhof endet. Da ich keine Lust auf Zugfahren hatte, bin ich über Freital Gittersee nach Dresden zurück gefahren.

erstes Foto: Früh morgens im Müglitztal.
zweites Foto: Das sollten alle Autofahrer wissen: Lärm macht krank!

 

erstes Foto: oben auf dem Kahleberg.
zweites Foto: hinab nach Rehefeld-Zaunhaus. In dieser Gegend entspringt die Wilde Weißeritz.

 

erstes Foto: die kleine Straße nach Seyde.
zweites Foto: die noch kleine Wilde Weißeritz.

 

erstes Foto: in Richtung Talsperre Lehnmühle.
zweites Foto: die Talsperre Lehnmühle.

 

erstes Foto: hier hat vor etlichen Jahren die Wagnermühle gestanden. Durch Brandstiftung 1912 wurde die Mühle fast vollständig vernichtet. Den Grund und Boden mit den noch nutzbaren Mühlenresten erwarb 1916 Kurt Wagner, der an dieser Stelle eine Holzstoff-Fabrik erbaute. Mit Fertigstellung des Talsperrenbaus 1930 wurden alle Wirtschafts - und Fabrikgebäude abgetragen. Die Flurstücke wurden dem Gebiet der Talsperre zugeordnet. Bei niedrigem Wasserstand der Talsperre sieht man heute noch die Grundmauern der Mühle am "äußersten Zipfel" der Vorsperre.
zweites Foto: dies soll ein Radweg sein??

 

erstes Foto: ab in den Wald.
zweites Foto: ein sehr gutes Stück Radweg, sicher und gut zu befahren! Am besten mit dem Rennrad!!

 

erstes Foto: Brücke zur Beerwalder Talmühle. Die Brücke über die Wilde Weißeritz wurde 1862 erbaut und führt direkt auf den Hof der ehemaligen Beerwalder Talmühle. Von dem früheren Anwesen sind seit dem Abriss in den sechziger Jahren heute nur noch wenige Ruinen vorhanden.
zweites Foto: die Vorsperre der Talsperre Klingenberg.

 

erstes Foto: die Talsperre Klingenberg.
zweites Foto: die Staumauer der Talsperre Klingenberg.

 

Download: GPX-Datei - Dresden - Kahleberg - Tharandt - Dresden
Länge der Tour: 121 Kilometer
Gesamter Anstieg: 1126 Hm

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA