Wanderung zum Pikes Peak - Teil 1

Wanderung zum Pikes Peak - Teil 1

Pikes Peak ist ein Berg mit einer Höhe von 4.301 m in der Front Range der Rocky Mountains, nahe Colorado Springs, Colorado. Er wurde benannt nach Zebulon Pike, einem Forschungsreisenden, der 1806 die Pike-Expedition in das südliche Colorado anführte. Es handelt sich um einen der 53 Berge Colorados, deren Gipfel höher als 14.000 Fuß aufragen und somit zu den sogenannten Fourteeners (Vierzehntausendern) gehören.

Soweit Wikipedia zum Pikes Peak. Es gibt drei Möglichkeiten zum Gipfel zu gelangen. Hier erst einmal die Wanderung. Start ist der Ort Manitou. Auf etwa halber Strecke erreicht man die kleine Hütte Barr Camp in 3109 m Höhe. Ab hier wird der Weg steinig und beschwerlicher. Ein Problem ist aber nicht der Weg selber, sondern die enorme Höhe und die dünne Luft. Ich habe ganz schön gejapst.

Teil Zwei folgt demnächst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA