Fahrradtour zum Triebenberg

Fahrradtour zum Triebenberg

Der Triebenberg (384 m) ist ein wenig markanter Berg im Schönfelder Hochland in Sachsen. Seit der Eingemeindung von Schönfeld-Weißig stellt der Triebenberg die höchste Erhebung im Stadtgebiet von Dresden dar. Also dachte ich mir, fahre doch mal mit dem Fahrrad von Dresden aus zur höchsten Erhebung des Schönfelder Hochlandes. Startpunkt ist der Elberadweg in Tolkewitz. Es geht nach Heidenau, Sachsenbrücke, Pirna, Graupa, Richard-Wagner-Museum, Bonnewitz, Liebethal, Wünschendorf, hinauf zum Doberberg (295 Meter), durch den Wald hinauf zum Triebenberg (384 Meter) und über den Bahntrassenradweg wieder zurück nach Dresden. Wetter war windig, aber glasklar, leider hatte ich meine super teure EOS 6D nicht mit, so dass ich mich mit meiner Handy-Cam begnügen musste.

Der Copitzer Stauer in Pirna. Zu erst viel mir der große Haufen am Uferrand auf, dann fand ich die dazu gehörigen Spuren im Wald. Es ist ein Biber am Werk

 

In Liebethal entdeckte ich auf einer Anhöhe diesen großen Müllhaufen in Mitten der Natur. Auf dem zweiten Bild sieht man im Hintergrund den Borsberg.

 

So sieht es im Moment am Doberberg aus. Es lohnt sich, noch einmal hinzufahren, denn mit der Fertigstellung der Staatsstraße S 177 wird das Naturschutzgebiet Doberberg völlig zerstört sein. Hoffentlich geht dem Freistaat das Geld aus und die Staatsstraße wird nie gebaut.

 

Blick in die andere Richtung. Im Hintergrund die Sächsische Schweiz und die Böhmischen Berge. Gut zu erkennen der Kaltenberg (Studenec), Rosenberg, Lilienstein, Königstein und Schneeberg.

 

Hinauf zum Triebenberg über feuchte Wiesen. Da das Wetter heute besonders klar gewesen ist, konnte man die Berge in der Sächsischen Schweiz besonders gut sehen.

 

Und so sieht der Weg hinauf zum Triebenberg aus. Wenn man oben ist, dann wird man mit einer besonders grandiosen Aussicht belohnt. Wer genau hinschaut, entdeckt die Lausche im Zittauer Gebirge.

 

Die kleine Ortschaft Reitzendorf mit der Windmühle. Blick in die andere Richtung. Besonders gut zu erkennen, der Valtenberg in der Lausitz.

 

Mein schönes schwarzes Fahrrad oben auf dem Triebenberg. Das Zweite Foto ist interessant. Wer genau hinschaut, sieht über der kleinen Straße (rechts) im Hintergrund einen hohen Berg. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber es müsste der Collmberg im Wermsdorfer Forst (nähe Dahlener Heide) sein. Der Collmberg ist die höchste Erhebung im Landkreis Nordsachsen.

 

Auf dem zweiten Foto sieht man die Lausche besonders gut.

 

Länge der Tour: etwa 50 Kilometer
gesamter Aufstieg: 422 Meter
Download: GPX-Datei Triebenberg

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA