Wanderung durch Dresden

Wanderung durch Dresden

Am Montag hatte ich keine Lust irgendwohin zu fahren, deshalb beginnt meine Wanderung direkt vor der Haustür. Das ist wirklich eine sehr schöne Strecke, auch wenn es nur durch die Stadt geht. Dresden hat viele verwinkelte Straßen und Wege, wo man ruhig und entspannt laufen kann ohne das einen die Autos stören. Mal interessant, die Stadt aus dieser Perspektive zu sehen.

Start ist der Friedhof in Tolkewitz. Es geht durch den Großen Garten. Hier kann man noch letzte Schneereste sehen.



Nachdem ich den Großen Garten durchwandert hatte, stieß ich auf diese sehr schöne Baustelle. Hat den Vorteil, dass keine Autos fahren und ich Ruhe hatte.



Das ist der Räcknitzer Weg in Höhe Rungestraße. Ein sehr schöner Fußweg.





Über die Heinrich-Greif-Straße geht es in Richtung Stadtmitte.



Die Leonhard-Frank-Straße verläuft parallel zum Zelleschen Weg und ist ausgesprochen ruhig gelegen.



Dann bin ich über den Hauptbahnhof, Stadtmitte zum Terassenufer gelaufen. Unten an der Elbe sind viele Dampfschiffe zu sehen.



Über den Elberadweg geht es zurück nach Hause.





Länge der Tour: reichlich 20 Kilometer
Download: GPX-Datei Wanderung durch Dresden

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.