Dresdner Heide - Alte 4 und Alte 8

Dresdner Heide - Alte 4 und Alte 8

Bei meinem letzten Heidebesuch kam mir die Idee, mal alle alten Sternflügelwege zu erwandern. Da von mir aus am günstigsten zu erreichen, beginne ich mit der "Alten Vier" und der "Alten Acht".

Start der Tour ist das Diakonissenkrankenhaus an der Radeberger Straße, die Verlängerung der Straße mündet direkt in die "Alte Vier". Am Jägerpark in Dresden ist der Weg durch ein Neubaugebiet unterbrochen. Mit etwas Geschick und Glück habe ich aber einen Weg in den Wald gefunden. In der Heide selber sind die alten Wege hervorragend ausgeschildert. Man braucht eigentlich fast keine Karte. Absolut toll, mit wieviel Mühe und Fleiß die "Interessengemeinschaft Dresdner Heide" sich für den Erhalt der Zeichen einsetzt. Ein ganz großes Dankeschön!!

Hier erst einmal eine Karte von meiner Tour. Die "Alte Vier" beginnt an der Radeberger Straße und endet am "Dresdner Saugarten". Der Saugarten ist das Zentrum aller acht Sternflügelwege. Ab "Dresdner Saugarten" beginnt die "Alte Acht". Sie endet in Radeberg an einer Gartensparte (dahinter der Bahndamm).



Das erste Wegzeichen in der Heide zu Beginn der Wanderung.



Die "Alte Vier" läßt sich sehr gut wandern. Es gibt ein paar Steigungen und sandige Wegstellen.



Ankunft am "Dresdner Saugarten".



Beginn der "Alten Acht" am "Dresdner Saugarten",



und das entsprechende Zeichen an der Wegsäule.



Das "Saugartenmoor".





Der "Dachsenberg" ist die höchste Erhebung der Dresdner Heide. Hier muss man drüber wandern!



Länge der Strecke: 11. 3 Kilometer
Gesamter Anstieg: 300 Meter

Download: GPX-Datei Alte Vier und Alte Acht

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA