Fahrradtour nach Weinböhla

Fahrradtour nach Weinböhla

Heute musste ich nach Coswig fahren. Daraus hat sich rein zufällig diese Radtour entwickelt. Zunächst geht über den Elberadweg, Niederwartha nach Coswig. Oberhalb von Coswig habe ich mir einen Weg in Richtung Meißen gesucht, und der war gar nicht schlecht. Ich wollte mal nicht den Elberadweg nach Meißen fahren. Auf der Karte habe ich gesehen, dass ich immer unterhalb des Friedewaldes gefahren bin. Der nächste Ort hinter Coswig war Weinböhla, dort habe ich mir den alten Bahnhof angesehen. Über Niederwartha bin ich dann nach Meißen gefahren und weiter über den Elberadweg zurück nach Dresden. War eine ganz lustige Tour mit viel Gegenwind und Sonne. Mal so eine Tour ohne Plan und Navi macht eben auch Spass.

Hier kann man sehen, wie die Natur vertrocknet ist.



Der alte Bahnhof in Weinböhla. 2002 wurde er geschlossen und durch einen neuen Haltepunkt ersetzt. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.



Zwischen Niederau und Meißen gibt es diesen wunderschönen Radweg. Leider endet er in Meißen. Wer durch die Stadt Meißen radeln will, braucht gute Nerven.



Blick vom Radweg in Richtung Gröbern (links) und Mülldeponie Gröbern (rechts). In der Bildmitte ein Baum und mein Fahrrad.



In Meißen bin ich mal nicht über die Stadtbrücke gefahren sondern über die Eisenbahnbrücke. Dabei hatte ich diesen herrlichen Blick auf Albrechtsburg und Dom.



Länge der Tour: 78, 5 Kilometer

Gesamter Aufstieg: 223 Meter
Download: GPX-Datei Dresden - Coswig - Weinböhla -Meißen

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA