Jahresrückblick 2020

Sonntag, 3. Januar 2021
Jahresrückblick 2020



Wieder ist ein Jahr zu Ende gegangen und wieder konnte ich sehr schöne Fahrradtouren und Wanderungen machen. Der Schwerpunkt lag im Jahre 2020 aber eindeutig bei den langen Wanderungen. Einen Favoriten zu finden, fällt mir diesmal sehr schwer. Bei den Wanderungen war vielleicht Frauenstein, Geising oder Sebnitz am schönsten. Da kann ich mich aber täuschen. Am anstrengendsten fand ich den Dichter-Musiker-Malerweg - Etappe 2 von Stadt Wehlen nach Schmilka. Die 4000 Stufen habe ich noch lange in Erinnerung behalten! Meine längsten Strecke war Dresden - Lommatzsch mit 48 Kilometer und natürlich der AdventureWalk mit über 50 Kilometer. Trotzdem fand ich beide Wanderungen gar nicht so anstrengend. Ansonsten habe ich jetzt alle größeren Ortschaften und Städte im Umkreis von 50 Km rund um Dresden per Fuß erwandert. Wenn die Gesundheit mitspielt, werde ich in diesem Jahr den Heiligen Weg laufen.

Bei den Fahrradtouren gibt es einen eindeutigen Favoriten: die Fahrradtour zum Milleschauer. Der Milleschauer ist einer der schönsten Berge die ich kenne, und da mal hinzuradeln, das ist fantastisch! Schön war auch die Fahrradtour von Plauen im Vogtland nach Dresden. Auch wenn ich viel Bundesstraße gefahren bin, aber die Strecke hat etwas. Immerhin habe ich 4 Städte komplett durchquert: Reichenbach, Zwickau, Chemnitz und Freiberg. Wenn das nichts ist. Die Landschaft zwischen Chemnitz und Freiberg fand ich besonders schön. In diesem Jahr gibt es auch schon einen Wunsch Nummer 1: die Fahrradtour zum Kleis. Der Kleis ist für mich der schönste Berg des Lausitzer Gebirges. Da muss ich unbedingt hin. Und dann habe ich mal in die Karte geschaut. Von Plauen im Vogtland bis zum Fichtelberg sind es gerade mal 70 Kilometer. Das klingt doch schon mal sehr gut! Also, dann gutes Wandern und Radeln im Jahre 2021 wünsche ich Euch.

Wanderung nach Wilsdruff: Teil 1
Wanderung nach Neustadt: Teil 1 Teil 2
Wanderung nach Radeburg: Teil 1 Teil 2
Wanderung nach Nossen: Teil 1 Teil 2
Wanderung nach Bad Gottleuba: Teil 1
Dichter-Musiker-Malerweg - Etappe 2: Etappe 2
Wanderung nach Sebnitz: Teil 1 Teil 2
Wanderung zum Schloss Kuckuckstein: Teil 1 Teil 2
Wanderung nach Frauenstein: Teil 1 Teil 2
Wanderung nach Lommatzsch: Teil 1
Wanderung nach Geising: Teil 1 Teil 2 Teil 3
Der lange Rundweg um Bad Elster: Teil 1
Wanderung nach Großenhain: Teil 1
Wanderung nach Radebeul: Teil 1
Wanderung nach Bad Schandau: Teil 1
AdventureWalk 2020: Teil 1 Teil 2
Wanderung nach Weinböhle: Teil 1
Wanderung nach Kreischa über Dohna: Teil 1

Fahrradtour zum Sandberg: Teil 1
Fahrradtour zum Windberg: Teil 1
Umrundung von Dresden mit dem Fahrrad: Teil 1
1000 Höhenmeter in Dresden: Teil 1
Fahrradtour zum Landberg: Teil 1
Fahrradtour zum Augustusberg: Teil 1
Fahrradtour zur Halsbrücker Esse: Teil 1 Teil 2 Teil 3
Fahrradtour zur Burg Kriebstein: Teil 1
Fahrradtour zum Milleschauer: Teil 1 Teil 2
Fahrradtour zum Zinkenstein: Teil 1
Fahrradtour von Plauen (Vgtl.) nach Dresden: Teil 1
Fahrradtour von Stadt zu Stadt: Teil 1
Dresden 100 Kilometer: Teil 1

Geradelt bin ich im vergangenen Jahr 8130, 04 Kilometer, gewandert 1544, 41 Kilometer. 10 000 Kilometer aus eigener Kraft sind es nicht ganz geworden, aber immerhin. In diesem Jahre hoffe ich, dass ich meine nächste Erdumrundung schaffe.

Das war einmal in Dresden - Teil 2

Sonntag, 3. Januar 2021
Der Bahnhof Dresden Mitte und die Marienbrücke

Als Marienbrücke werden in Dresden zwei unmittelbar nebeneinander liegende Brücken über die Elbe zwischen Wilsdruffer Vorstadt und der Inneren Neustadt bezeichnet. Die 434 m lange Steinbogenbrücke bei Elbkilometer 56,5 besteht seit 1852 und war als zunächst kombinierte Straßen- und Eisenbahnbrücke nach der alten Augustusbrücke aus den 1730er Jahren die zweite feste Elbquerung in Dresden. Die Marienbrücke ist die älteste Elbbrücke der Stadt.
Wikipedia

Zwischen 2001 und 2004 wurde die 100 Jahre alte Eisenbahnbrücke abgerissen und durch eine neue aus Beton ersetzt. Meine Fotos entstanden im Jahre 2002. Zur gleichen Zeit fanden auch umfangreiche Erneuerungsarbeiten am alten Bahnhof Dresden Mitte statt. Wie man sieht: die Könneritzstraße und die Weißeritzstraße waren eine einzige Baustelle, vor allem auch deshalb, weil zur gleichen Zeit das alte Kühlhaus abgerissen wurde.