Fahrradtour nach Hřensko

Montag, 14. Oktober 2019
Fahrradtour nach Herrnskretschen

Fahrradtour im Herbst bei schönstem Wetter und 25 Grad in der Sonne.











Länge der Tour: 100 Kilometer (Rennrad)

Wanderung von Dresden nach Rathen - Teil 2

Sonntag, 13. Oktober 2019
50 Kilometer ADVENTUREWALK - 2019 - Teil 2





Was soll ich zum ADVENTUREWALK - 2019 sagen: es war traumhaft schön und hat Spaß gemacht. Über 50 Kilometer wandern ist kein Problem, man muss es nur wollen. Ein kleiner Muskelkater und eine Blase am rechten Fuß, ansonsten geht es mir gut.



Länge der Tour: 53, 74 Kilometer
Gesamter Anstieg: 1449 Meter
Download: GPX-Datei - Wanderung von Dresden nach Rathen

























Wanderung von Dresden nach Rathen

Samstag, 12. Oktober 2019
50 Kilometer ADVENTUREWALK - 2019



Eine Beschreibung der sehr langen Tour folgt demnächst.














Länge der Tour: 53, 74 Kilometer
Gesamter Anstieg: 1449 Meter
Download: GPX-Datei - Wanderung von Dresden nach Rathen



Orgelmusik im Dom zu Meißen

Mittwoch, 9. Oktober 2019
Orgelmusik im Dom zu Meißen

Ich fahre immer wieder gerne mit dem Fahrrad nach Meißen. Für mich ist das eine relativ kurze Strecke, keine Steigungen (außer dem Burgberg) und landschaftlich fantastisch. Heute war Orgelkonzert im Dom, was ich mir nicht entgehen lassen wollte. Also Fahrrad satteln, und los geht es.









Die beiden Stifterfiguren des Meißner Doms: Kaiser Otto I. und seine Gattin Adelheid.









Länge der Tour: 70 Kilometer ab Dresden Tolkewitz.

Hier braucht der Elberadweg Hilfe

Dienstag, 8. Oktober 2019
Artikel in der Sächsischen Zeitung

Dieser Artikel trifft es genau. So isses!!



Allerdings stimmt hier nicht alles. Meiner Ansicht nach ist die Holperpiste am Körnerweg nicht 510 Meter lang, sondern 900 Meter. Da bin ich mir aber nicht sicher. Über den Körnerweg hatte ich schon mal im April 2018 berichtet. Getan hat sich seitdem nichts. "Am Parkplatz unter dem Blauen Wunder" stimmt auch nicht. Denn das ist kein Parkplatz sondern Landschaftsschutzgebiet. Die Autos parken illegal. Aber egal.

Wir brauchen, wir sollen, wir müssen, wir brauchen wir sollen, wir müssen, usw. (mal endlich was tun).



Routing-Funktion mit Garmin Edge 1030

Sonntag, 6. Oktober 2019
Fahrradtour nach Wilsdruff mit Garmin

Ich hatte heute überhaupt keine Idee für eine Fahrradtour am Sonntag Morgen. Deshalb habe ich mal die RoundTrip-Routing-Funktion des Garmin ausprobiert. Der Edge 1030 besitzt insgesamt drei Streckenfunktionen: Gespeicherte Strecken, Routenplaner und RoundTrip-Routing. Bei letzterem handelt es sich um Tourenvorschläge von Garmin, die im Gerät gespeichert sind. Wie das ganze funktioniert, erkläre ich hier. Im Display klickt man auf Navigation, dann auf Strecken und unten auf RoundTrip-Routing. Nach Eingabe der Entfernung die man fahren möchte (bei mir 50 Kilometer), spuckte mir der Edge drei Tourenvorschläge aus, eine mit einer Entfernung von 51, 5 Kilometer, die zweite mit 54, 5 Kilometer und die dritte mit 49, 8 Kilometer. Ich habe mich für die mittlere Strecke entschieden und bin am Morgen los geradelt ohne zu wissen, was mich erwartet.

Hier erst einmal die Strecke, die mir der Edge 1030 gebastelt hat:

Länge der Tour: 52, 8 Kilometer
Gesamter Anstieg: 384 Meter
Download: GPX-Datei - Fahrradtour mit Garmin Edge 1030



Wie man sieht, es handelt sich bei dieser Karte um die Freizeitkarte Deutschland, mit der ich heute unterwegs war. Im Prinzip hat der Edge 1030 alles richtig gemacht, außer ein paar Kleinigkeiten. Die Geräte orientieren sich bei der Streckenauswahl innerhalb einer Stadt wahrscheinlich an den großen Fahrradwegen. Und die liegen in Dresden meistens an den viel befahrenen Hauptverkehrsstraßen, wie z.B. der Schandauer Straße oder Winterbergstraße. Das kann man natürlich viel schöner machen, aber alles kann der Garmin ja auch nicht wissen. Ist mir überhaupt immer ein Rätsel, wie in einen solch kleinen Kasten die ganze Welt passt. Die Strecke, die ich heute gefahren bin ist sehr schön, außer der Fahrt durch die Stadt. Wer meine Strecke radeln möchte, der sollte sich eine bessere Route suchen. Dresden hat herrliche kleine Nebenstraßen und den Großen Garten!!

Und hier noch ein paar Fotos:

Am Elberadweg in Richtung Marienbrücke wird gebaut. Es handelt sich um die Erneuerung des Abwasserkanals.



In Niederwartha geht es steil nach oben in Richtung Weistropp. Früher stand dort ein Verkehrszeichen, welches 12 Prozent anzeigte. Es könnten durchaus mehr sein. Der alte Straßenbelag blieb uns bis jetzt auch erhalten.



Blick von oben auf Dresden.



Die Straße in Richtung Hühndorf und Blick zurück auf Weistropp.



Die Kirche in Wilsdruff.



Links sieht man den Funkturm in Wilsdruff und der Steinbacher Weg.



Dieser Stein steht natürlich auf dem Steinhübel (315 Meter). Was er zu bedeuten hat, konnte ich nicht herausfinden.



Der Steinhübel ist kein richtiger Berg, aber immerhin ein mächtiger Höhenzug in der Nähe von Kaufbach. Von hier hat man eine sehr schöne Sicht.

Tag der Deutschen Einheit 2019

Donnerstag, 3. Oktober 2019
Tag der Deutschen Einheit 2019

Zum Tag der Deutschen Einheit gibt es heute dieses Bild:



Dresden - Fahrrad XXL

Mittwoch, 2. Oktober 2019
Dresden - Fahrrad XXL



Heute bin ich mal zur Washingtonstraße in Dresden gewandert um mir den neuen Laden von Fahrrad-XXL anzuschauen. Was soll ich dazu sagen: Beeindruckend!! Da das Wetter in Dresden zur Zeit mehr als bescheiden ist, habe ich mich dazu entschlossen, die Strecke bis zum Fahrrad-XXL zu laufen (31 Kilometer hin und zurück).

Dieses Fahrrad hat mir mit Abstand am besten gefallen.



Es ist das TX 1200 aus der Fahrradmanufaktur in Oldenburg. Ich selber fahre ja das T500. Da ich mit dem Fahrrad mehr als zufrieden bin, interessiert mich diese Modellpalette natürlich besonders. Das TX 1200 besitzt ein Pinion P1.18 Getriebe und einen Gates-Riemenantrieb. Alleine das Getriebe ist eine technische Meisterleistung. Leider hat das Rad einen ziemlich hohen Preis. Würde ich mir gerne kaufen, allerdings warte ich noch auf den Lotto-Gewinn.

Von den modernen Tourenrädern bin ich nicht so sehr begeistert. Irgendwie gefällt mir die Form nicht. Die Räder sehen alle so aalglatt und poliert aus, dazu die dicken eckigen und klobigen Rahmenteile. Die alten Renner finde ich einfach eleganter und schöner. Aber vielleicht sehe ich das ja nur falsch. Absolut gefallen haben mir die Mountainbikes mit Motor. Meine Güte, das sind Baller. Von der Optik her finde ich die Räder von Haibike besonders gut gelungen. Alles in allem ein schöner Bummel durch den neuen Laden von Fahrrad-XXL in Dresden.