Spreewald-Marathon 2018

Spreewald-Marathon 2018

Und wieder mal ein Spreewaldmarathon. Das ist bereits mein fünfter. 70, 110 und 150 Kilometer bin ich bereits gefahren. Da fehlte also nur noch die große Tour, und die war an diesem herrlichen Wochenende an der Reihe. 200 Kilometer sind es nicht ganz geworden, dafür immerhin 192 Kilometer. Wir sind zu zweit gefahren, d.h, mein Sohn und ich. Der Junge Mann ist mit seinem selber gebauten Tourenfahrrad geradelt, was ein Gewicht von mindestens 14 Kilo hat. Außerdem trug er keinen Helm (ich auch nicht) und ist in Schlapp-Schuhen gefahren. Na das ist ja mal eine grandiose Leistung (würde Rolf Kalb sagen). Das man mit einem Stahlrahmenbike 200 Kilometer fahren kann, hat mich dann doch gewundert. Unsere Durchschnittsgeschwindigkeit betrug immerhin 27, 2 km/h. Auf jeden Fall war das Rad meines Sohnes das auffälligste in diesem ganzen Pulk aus Carbon.



Verpflegungspunkt Schlepzig.



Verpflegungspunkt Lieberose.



Selber gebautes Stahlrahmenbike (Unikat).



Ich selber bin mit einem klassischen Rennrad (Vsf Fahrradmanufaktur) gefahren. Leider wird dieses Rad nicht mehr gebaut.



Länge der Tour: 192 Kilometer
Download: GPX-Datei Spreewald-Marathon 2018 - 200 Kilometer

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA